logo die linke 530x168

DIE LINKE Städteregion Aachen wählt neuen Vorstand

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung hat DIE LINKE Städteregion Aachen einen neuen Kreisvorstand gewählt. Vanessa Heeß und Igor Gvozden wurden mit großer Mehrheit als SprecherInnen-Duo wiedergewählt. Beide betonten in ihren Kandidaturen die Wichtigkeit der Kommunalwahlen für das kommende Jahr: „Die Kommunalwahlen stehen vor der Tür und wir werden versuchen in möglichst vielen Kommunen eine starke LINKE in die Räte zu schicken“, so die wiedergewählte Kreissprecherin Vanessa Heeß. Soziale Gerechtigkeit bleibt weiterhin das Steckenpferd der Linken, aber bei der Kommunalwahl möchte DIE LINKE weitere Schwerpunkte setzen: „Wir sind die konsequenteste Partei wenn es gegen Rassismus geht und für Umweltschutz. Diese Themen werden wir neben dem Thema Soziales auch bei der Kommunalwahl in den Mittelpunkt stellen“, so Gvozden.

Die langjährige Schatzmeisterin Doris Schmidt wurde erneut wiedergewählt. Als weiterer Schatzmeister wurde der sportpolitische Sprecher der Aachener LINKEN-Stadtratsfraktion Eduard Hilgert neu gewählt. Insgesamt wurde der 13-köpfige Vorstand erneut verjüngt. Heeß freut sich über die Zusammenarbeit im neuen Vorstand: „Ich glaube wir haben einen sehr guten Vorstand und sind gut vorbreitet für die nächsten Jahre. Wenn wir alle unsere Stärken und Themenschwerpunkte einbringen, werden wir hier sicher eine gute Arbeit machen. Schön ist natürlich auch, dass wieder junge Genossinnen und Genossen Verantwortung übernommen haben!“

Neben der Vorstandswahl wurden ein Antrag zur Unterstützung der Forderung „Initiative regionale Krankenhausinfrastruktur erhalten“ und ein Solidaritäts-Antrag mit den Beschäftigten des Hutchinson-Werks in Aachen beschlossen.