logo die linke 530x168

  • Startseite

Vor 10 Jahren gegründet: Partei DIE LINKE lädt zum Feiern in den Kennedypark

Vor genau zehn Jahren, Mitte August 2007, wurde der Kreisverband Städteregion Aachen der Partei DIE LINKE gegründet. Damals hatten sich rund zweihundert Mitglieder der Parteien WASG und PDS und fast fünfzig weitere Interessierte aus Stadt und Kreis Aachen zusammengeschlossen, um sich in neuer Formation auch im Dreiländereck für eine Politik des Friedens und der sozialen Gerechtigkeit einzusetzen.

Zehn Jahre später ist die DIE LINKE eine feste Größe bundesweit und in unserer Region: Der hiesige Kreisverband ist der zweitgrößte in Nordrhein-Westfalen.

Weiterlesen

LINKE verdreifacht fast ihr Ergebnis in der Stadt Aachen

Ergebnis Landtagswahl 2017

Vielen Dank unseren Wählerinnen und Wählern! Im Vergleich zu 2012 haben mehr als doppelt so viele Menschen in NRW diesmal DIE LINKE angekreuzt. Landesweit waren es 415.808 Wählerinnen und Wähler, gegenüber 194.428 bei der vorigen Landtagswahl. Leider, leider hat es wegen der gestiegenen Wahlbeteiligung damit dennoch haarscharf nicht gereicht, um uns in den Landtag zu bringen. In der Stadt Aachen (also den Wahlkreisen Aachen I und II) konnten wir unsere Ergebnisse noch drastischer steigern: Von 3383 bei der vorigen Landtagswahl auf 9043 Stimmen diesmal! Vielen Dank für das Vertrauen! Wir kämpfen weiter für soziale Gerechtigkeit in NRW und in der Städteregion Aachen!

Weiterlesen

5 LINKE für ein sozialeres NRW

Fünf LINKE kandidieren in der Städteregion Aachen zur Landtagswahl am 14. Mai 2017. Für sozialere, friedliche und umweltbewusste Politik in unserem Land!

Robert Schwedt Igor Gvozden Vanessa Heeß Albert Borchardt Marc Treude
Wahlkreis Aachen 1
Stadt Aachen nordwest
Wahlkreis Aachen 2
Stadt Aachen südost
Wahlkreis Aachen 3
Alsdorf, Baesweiler, Herzogenrath, Würselen
Wahlkreis Aachen 4
Eschweiler, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg
Landesliste NRW
Platz 20

Klicke einfach auf das jeweilige Foto, um mehr über die KandidatInnen zu erfahren!

Das Referendum in der Türkei und die Folgen

Die Lage in der Türkei nach dem umstrittenen Referendum ist das Thema einer gemeinsamen Informationsveranstaltung der Partei DIE LINKE und des Kurdischen Volkshauses Aachen mit der Bochumer Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen und ihrem Aachener Kollegen Andrej Hunko am kommenden Freitag (5.5.2017) um 18 Uhr im Aachener DGB-Haus am Europaplatz.

Sevim Dagdelen ist Sprecherin für Internationale Beziehungen und Beauftragte für Migration und Integration der Bundestagsfraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag. Im Oktober 2016 erschien ihr Buch „Der Fall Erdogan“, in dem sie die Machtverhältnisse am Bosporus beleuchtet und politische Alternativen zur Türkeipolitik der Bundesregierung aufzeigt. Andrej Hunko ist europapolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Bundestag und Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarats. Er war als Beobachter für den Europarat bei dem umstrittenen Referendum in der Türkei vor Ort. Seiner Ansicht nach war das Referendum weder fair noch frei.

Weitere Beiträge ...