logo die linke 530x168

  • Startseite

DIE LINKE stellt Andrej Hunko und Gabi Halili als Direktkandidaten zur Bundestagswahl auf

Auf ihren Mitgliederversammlungen am Samstag, dem 8. April 2017, haben die Mitglieder der Partei DIE LINKE ihre Direktkandidaturen für die beiden Wahlkreise der Städteregion Aachen zur Bundestagswahl festgelegt. Für den Wahlkreis 87, also die Stadt Aachen, wurde mit 92% Zustimmung erneut Andrej Hunko als Kandidat aufgestellt. Der 53-jährige Mediengestalter aus Aachen ist seit 2009 für DIE LINKE im Bundestag und auch diesmal auf dem sicheren Listenplatz 4 seiner Partei. Für den Wahlkreis 88 im ehemaligen Kreis Aachen wurde ohne Gegenstimmen die Stolberger Stadträtin Gabi Halili gewählt. Halili steht zudem auf Platz 15 der Landesliste der Linken und damit auf einem Platz, der alles andere als sicher ist, aber unter günstigen Umständen vielleicht noch eine Rolle spielen kann für den Einzug in den 19. deutschen Bundestag.

Weiterlesen

Spitzenkandidat Christian Leye in Aachen

Foto

Christian Leye (35), unser Landessprecher und Spitzenkandidat zur Landtagswahl, ist erstmals zu Gast in unserem Kreisverband. Der Bochumer Politik- und Wirtschaftswissenschaftler spricht auf einer Mitgliederversammlung am Samstag, zu der auch Interessierte eingeladen sind, die nicht Parteimitglied sind.

Nach einer Wahlkampfrede von Christian Leye zur Situation in Nordrhein-Westfalen sollen die Direktkandidaturen der Partei DIE LINKE für die beiden Bundestagswahlkreise der Städteregion Aachen bestimmt werden. Für den Wahlkreis Aachen-Stadt bewirbt sich erneut Andrej Hunko. Der Europapolitische Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE hat mit Platz 4 auch einen Spitzenplatz auf der Landesliste seiner Partei zur Bundestagswahl.

Die Versammlung am Samstag, dem 8. April 2017, beginnt um 14 Uhr im DGB-Haus am Aachener Europaplatz, Dennewartstraße 17.

Wahlkampfauftakt in Aachen

Die Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, Dr. Sahra Wagenknecht, spricht zum Auftakt des Wahlkampfs am Donnerstag, dem 30. März 2017, in den Kurparkterrassen in Burtscheid. Sahra Wagenknecht ist Spitzenkandidatin ihrer Partei zur Bundestagswahl im September.

Bei der Veranstaltung stellen sich aber auch die Direktkandidatin und -kandidaten unserer Partei für die vier Wahlkreise der Städteregion Aachen zur Landtagswahl im Mai vor: Sozialaktivist Robert Schwedt und Student Igor Gvozden für die beiden Wahlkreise der Stadt Aachen, Studentin Vanessa Heeß für den Nordkreis und der bildende Künstler Albert Borchardt für Eschweiler, Stolberg und die drei Eifelkommunen.

Update: Sahra Wagenknecht ist am 3. Mai 2017 noch einmal in Aachen (Anmeldung erforderlich).

Vanessa Heeß ist Direktkandidatin im Nordkreis

Foto von Vanessa Heeß

Auf der Wahlversammlung der Partei DIE LINKE in Würselen wurde am Mittwochabend (15.3.2017) Vanessa Heeß mit großer Mehrheit zur Direktkandidatin für den Landtagswahlkreis Aachen 3 (Alsdorf, Baesweiler, Herzogenrath, Würselen) gewählt.

„Es ist unglaublich, dass viele Menschen in NRW von einer Vollzeitstelle nicht mehr leben können und wenn sie diese verlieren dem entwürdigendem Hartz IV-System ausgeliefert sind. Soziale Verbesserungen sind nur mit der Linken möglich,“ so die Kandidatin. Nach ihrer Wahl bedankte Vanessa Heeß sich für das Vertrauen.

Unsere Landtagskandidaturen in der Städteregion Aachen stehen somit fest:

  1. Kandidat im Wahlkreis Aachen 1 (Stadt Aachen nordwest): Robert Schwedt
  2. Kandidat im Wahlkreis Aachen 2 (Stadt Aachen südost): Igor Gvozden
  3. Kandidatin im Wahlkreis Aachen 3 (Alsdorf, Baesweiler, Herzogenrath, Würselen): Vanessa Heeß
  4. Kandidat im Wahlkreis Aachen 4 (Eschweiler, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg): Albert Borchardt
  5. Kandidat auf Platz 20 der Landesliste: Marc Treude

 

Weiterlesen

Aachener LINKE stark zur Bundestagswahl

Andrej Hunko mit den meisten Stimmen auf die Landesliste zur Bundestagswahl gewählt. Auch Gabi Halili, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Stolberger Stadtrat, erhielt einen guten Listenplatz.

Die LandesvertreterInnenversammlung der Partei DIE LINKE hat am Wochenende in Gütersloh den Aachener Andrej Hunko erneut auf Platz 4 der Landesliste zur Bundestagswahl gewählt. Hunko erhielt mit 179 Stimmen in seinem Wahlgang die meisten, die ein Kandidat auf der Versammlung erreichte. Auch Gabi Halili aus Zweifall erlangte mit Listenplatz 15 eine Position, die eventuell noch für den Einzug in den Bundestag reichen könnte. Helga Ebel aus Aachen und Karl-Heinz Hugo aus Stolberg wurden auf Platz 29 und 30 der Landesliste gewählt, auf denen sie voraussichtlich jedoch kein Mandat erreichen werden. Angeführt wird die Landesliste von Spitzenkandidatin Sahra Wagenknecht und dem Kölner Rentenpolitiker Matthias W. Birkwald, gefolgt von der Bochumerin Sevim Dagdelen.

Weitere Beiträge ...